Welche Lebensmittel sind gut für die Potenz?

Welche Lebensmittel sind gut für die Potenz?
Welche Lebensmittel sind gut für die Potenz?

Unser Leser Klaus F. richtet sich mit der Frage „Welche Lebensmittel sind gut für die Potenz?“ an die Redaktion von staygesund.de.

Zunächst wollen wir die Frage klären, welche Ursachen die Potenzstörung haben kann:

  • Durchblutungsstörung
  • Hormonelle Störungen
  • Neurologische Erkrankungen
  • Psychische Ursachen
  • Einnahme bestimmter Medikamente

Essentiell ist eine gesunde Ernährung wichtig.  Denn die Lebensmittel enthaltenen Makro- und Mikronährstoffe, die zur Aufrechterhaltung bestimmter Körperfunktionen dienen. Auch unser Hormonsystem lässt sich mit unserer Ernährung beeinflussen.

Welche Lebensmittel sind gut für die Potenz? Zu einer gesunden Ernährung gehört die Aufnahme von frischem Gemüse, Hülsenfrüchten wie Linsen, Bohnen und Erbsen, Obst in überschaubaren Mengen, vollwertige Getreideprodukte, wie Reis und Nudeln aus Vollkorngetreide und Vollkornroggenbrot. Auch der gelegentliche Verzehr von Bio-Fisch, z.B. Lachs, gehört zu einer gesunden Ernährung. Er enthält eine gesunde Menge an Omega-3-Fettsäuren, die zu einer Optimierung des Blutflusses führen sollen.

Welche Lebensmittel sind gut für die Potenz
Anthozyanen fördern die Durchblutung. Sie sind besonders in AubergineRotkohl, rote Paprika und roten Zwiebeln enthalten
Welche Lebensmittel sind gut für die Potenz
Anthozyanen ist auch in Obst enthalten: blau-rote Beeren wie Aroniabeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und Sauerkirschen gehören zu den zuckerarmen Obstsorten

Diese Lebensmittel sind gut für die Potenz, weil sie die allgemeine Vitalität steigern, die eine Ursache für Potenzprobleme sein kann.

Verzichten sollten man auf die Aufnahme von zu viel Fleisch, Milch, Eiern und Fertigprodukten, die häufig mit zu Salz, Zucker und Zusatzstoffen angeboten werden. Negativ für die Potenz wirken auch Alkohol, Fast- und Junkfood sowie alle zuckerhaltigen Speisen und Getränke. 

Risikofaktoren der Lebensweise wie Rauchen oder Stress können das Gefäß- und Nervensystem beeinflussen und dadurch erektile Dysfunktion auslösen.

Wassermelone ist gut für die Potenz
Einer US-Studie zufolge, enthält die Wassermelone den aphrodisierenden Inhaltsstoff Citrullin

Mit Lebensmitteln die Potenz steigern

Es gibt aber auch Lebensmittel, die die Manneskraft ganz gezielt fördern können:

  • Austern
  • Bananen
  • Beeren wie Blaubeeren, Himbeeren, blaue Trauben, Brombeeren, Stachelbeeren, Erdbeeren usw.
  • Grünes Gemüse, z.B. Salat, Spinat, Brokkoli, Gurke und Paprika
  • Ingwer
  • Muskatnuss
  • Nüsse und Saaten wie Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse, Kürbiskerne, Sesam, Pistazien etc.
  • Spargel
  • Wassermelone
Austern steigern die Potenz
Austern steigern die Potenz durch ihre hohe Menge an Zink, was die Testosteronproduktion anregt. Außerdem sind die Muscheln reich an Omega-3-Fettsäuren, die den Blutfluss verbessern und daher ebenfalls die Potenz steigern. Austern sind die Klassiker unter den natürlichen Potenzmitteln.

Studie zur Potenzsteigerung durch Nüsse

In einer aktuellen Studie, die unter anderem vom INC gefördert und in der Fachzeitschrift Nutrients (1) veröffentlicht wurde, wurde beim täglichen Verzehr von 60 g Nüssen eine deutliche Steigerung der Potenz beobachtet.

Dreiundvierzig gesunde Männer im Alter von 18-35 Jahren wurden einer „Nussgruppe“ zugeteilt und folgten dem normalen westlichen Speiseplan, ergänzt durch 60 g rohe gemischte Nüsse pro Tag (30 g Walnüsse, 15 g Mandeln und 15 g Haselnüsse); vierzig Teilnehmer wurden einer „Kontrollgruppe“ zugeteilt und folgten dem normalen westlichen Speiseplan, aber verzichteten während des 14-wöchigen Nachbeobachtungszeitraums auf Nüsse. Die Konzentration von Stickstoffmonoxid und E-Selektin (zwei Biomarker der endothelialen Erektionsfunktion) wurden gemessen. Die Teilnehmer bearbeiteten außerdem den Fragebogen „International Index of Erectile Function (IIEF)“, um den Einfluss von Nüssen auf die Erektionsfähigkeit zu bewerten (15 Fragen).

Die Ergebnisse zeigten einen deutlichen Anstieg einiger der Parameter für die Erektionsfähigkeit in der Nussgruppe. Die Studie unter Leitung von Dr. Mònica Bulló von der Universität Rovira i Virgili in Spanien wurde von Dr. Albert Salas-Huetos durchgeführt. Das Nüsse gesund sind, ist hinlänglich bekannt, neu ist aber die Erkenntnis, dass sich ein westlicher Speiseplan ergänzt durch gemischte Nüsse günstig auf die Erektionsfähigkeit auswirken kann.

Dies ist die bislang größte randomisierte klinische Prüfung, bei der der Effekt von Nusssupplementierung auf die Erektionsfähigkeit und Sexualfunktion bei Prüfungsteilnehmern ohne erektile Dysfunktion untersucht wurde„, sagte Dr. Mònica Bulló.

Weitere Möglichkeiten der Potenzsteigerung

Für die Förderung der Durchblutung sind Sport und Bewegung unerlässlich. Sport führt dazu, dass der Körper vermehr Hormone ausschüttet, die der Potenz zugute kommen. Muskelaufbau fördert zudem nachweislich die Testosteronausschüttung.

Neben den o.g. Lebensmitteln, die gut für die Potenz sind, besteht auch die Möglichkeit, das Liebesleben mit natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln zu fördern. Zu nennen sind Therapien mit L-Aginin, Ginco, Maca und weiteren Substanzen, die längerfristig eingenommen werden müssen, um eine Wirkung zu entfalten.

Verschreibungspflichtige Potenzmittel wie Viagra, Cialis oder Levitra können ebenfalls in Betracht gezogen werden – ein Gespräch beim Urologen bleibt hier unerlässlich.

Quellen: (1) Salas-Huetos, A., Muralidharan, J., Galiè, S., Salas-Salvadó, J., & Bulló, M. (2019). Effect of Nut Consumption on Erectile and Sexual Function in Healthy Males: A Secondary Outcome Analysis of the FERTINUTS Randomized Controlled Trial. Nutrients11(6), 1372.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.